Daunenbekleidung richtig pflegen – So geht’s

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

DaunenWinterbekleidung aus Daunen hält schön warm und ist angenehm leicht zu tragen. Flasche Handhabung kann Ihren schönen Stücken aller4dings schnell den Garaus machen. Wir zeigen Ihnen deshalb, wie Sie Daunenbekleidung richtig pflegen.

Nicht rollen, sondern stopfen

Sofern Sie noch Wehrdienst geleistet haben, erinnern Sie sich sicherlich noch daran, dass Sie Ihren Daunenschlafsack erst rollen mussten, um ihn dann ordentlich in die Schlafsackhülle zu packen. Bitte vergessen Sie diese Art des Umgangs mit Daunen. Je öfter Sieschließlich Ihre Daunenjacke, -weste oder Ihren Schlagsack einrollen, desto öfter beanspruchen Sie immer wieder die gleichen Daunenfedern. Stopfen Sie Ihre Daunenbekleidung lieber in die vorgesehene Hülle. Damit sparen Sie am Ende viel Mühe und Zeit und schonen überdies noch die wertvollen Daunen.

Daunen nur selten waschen

Je öfter Sie Daunenbekleidung waschen, desto schlechter wärmt sie. Mit jedem Waschgang verliert der flauschige Füllstoff an Bauschfähigkeit und damit an warmer Isolierung. Waschen Sie Daunenkleidung deshalb nur, wenn es absolut notwendig ist. Nutzen Sie unbedingt spezielle Daunenwaschmittel und verzichten Sie ebenso wie bei Funktionskleidung auf Weichspüler. Manchmal hilft es auch schon, unangenehm riechende Kleidung ein paar Tage an die frische Luft zu hängen. Außerdem lassen sich kleine Schmutzstellen auch gut mit einem feuchten Tuch entfernen.

Daunen langsam trocknen

Nass gewordene Daunenkleidung ist sehr schwer. Beim Herausnehmen der nassen Wäsche und beim Aufhängen können sich die Daunen stark verschieben. Nehmen Sie sich am besten eine Schüssel zur Hilfe, in der Sie die gewaschene Daunenkleidung transportieren. Trocknen Sie die Daunen nicht über der Wäscheleine, denn damit würden sich alle Daunen am unteren Rand der Kleidung sammeln und nass bleiben. Stattdessen sollten Sie Daunenkleidung lieber mit zwei bis drei großen Tennisbällen in einem Trommeltrockner  trocknen. Wenn Sie keinen eigenen Trockner haben, lohnt sich hier auf jeden Fall der Gang in den nächsten Waschsalon.

Daunen platzsparend aufbewahren

Daunenbekleidung lässt sich über kurze Zeit gut in engen Packsäcken oder Rucksäcken verstauen. Über längere Zeit sollten Sie diese Aufbewahrungsmethode jedoch nicht wählen. Im Gegenteil: Daunen brauchen im Schrank genug Platz. Locker aufgehängt auf einem Bügel lassen sich Daunensachen aller Art am besten aufbewahren.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar