Spektakuläre Alleinlage – 4 Beispiele für Hüttenurlaub extrem

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Eine einsame Hütte irgendwo im Nirgendwo. Der perfekte Zufluchtsort, um dem Alltag zu entkommen. Kurzzeitig in das abenteuerliche Leben eines Einsiedlers eintauchen. Für Outdoor-Fans, die nicht immer nur campen wollen, eine interessante Alternative. Da bräuchte man zur Abwechslung auch mal kein Zelt mitzuschleppen… Aber keine Sorge, es gibt genug andere Ausrüstungsgegenstände, die du unbedingt dabei haben musst.

Anders als bei manch anderen Outdoor-Aktivitäten geht es vor allem um Ruhe, Abgeschiedenheit und Entschleunigung. Ich habe mir mal vier verschiedene Szenarien ausgedacht, wie so ein Urlaub aussehen könnte und welches Equipment dafür wichtig ist. Ausreichend Proviant und Sachen zum Feuer machen sind natürlich in allen vier Szenarien das A und O.

Szenario 1: Wald und Schnee

Hütte im schneebedeckten Wald

© RyanRothermund – istockphoto.com

Ein Schneesturm braut sich zusammen. Du brauchst unbedingt noch Holz für ein warmes Feuer – wer weiß wie lange du nicht mehr aus der Hütte rauskommst. In eisiger Kälte machst du dich auf den Weg in den Wald. Was heißt „auf den Weg“? Du bist bereits mitten im Wald – allein, fernab jeder Zivilisation.

Dieses Equipment brauchst du für die schneebedeckte Hütte mitten im Wald:

  • Beil
  • Schlitten
  • Winterkleidung
  • Thermoflasche
  • Stirnlampe

Hier ein Beispiel: Das Refugi Lieptgas ist eine minimalistische Designer-Hütte irgendwo in den Schweizer Alpen für 2 Personen. Neben einem Bett, gibt es eine großzügige Feuerstelle und – ja wirklich – eine Badewanne.

Szenario 2: Berg und Luft

Hütte auf dem Berg

© AleksandarGeorgiev – istockphoto.com

Gähnender Abgrund. Das ist was du siehst, wenn du morgens aus dem Fenster blickst. Hier oben ist einfach nichts – und das ist auch gut so. Kein Tier, kein Mensch, keine Pflanze, nur Fels und du. Du beginnst nach irgendetwas zu suchen, einfach um etwas zu tun. Da oben könnte etwas sein! Du beginnst zu klettern…

Dieses Equipment brauchst du für die Berghütte:

  • Steigeisentaugliche Schuhe
  • Klettersteigset
  • Teleskopwanderstöcke
  • Taschenmesser
  • Sonnencreme und -brille

Hier ein Beispiel: Schutzhütte auf Italienisch: LEAP. Eine futuristische Kapsel mitten in den italienischen Alpen. Aber warum um alles in der Welt gibt es einen PC?

Szenario 3: Meer und Sonne

Hütte auf dem Meer

© BenSilvers – istockphoto.com


Im Prinzip bist du den ganzen Tag am Fischen. Zumindest dann, wenn du nicht gerade schwimmst und tauchst. Deine Morgendusche ist ein Sprung ins kalte Nass. Selten zuvor bist du so sanft in den Schlaf gewogen worden. Doch heute Nacht ist es irgendwie etwas ruppig – die Wellen werden höher und höher.

Dieses Equipment brauchst du für die Hütte auf dem Meer:

  • Angelzeug
  • Tauchausrüstung
  • Schlauchboot
  • Klappmesser
  • Sonnencreme und -brille

Hier ein Beispiel: Hüttenurlaub in Sansibar. Sansibar ist für sich genommen ja schon ein kleines Abenteuer, aber der Underwater Room mitten im Meer mit eigener Taucherglocke setzt dem Ganzen die Krone auf.

Szenario 4: Wüste und Sand

Hütte in der Wüste

© rkristoffersen – istockphoto.com


Kakteen, Skorpione, sengende Hitze. Genau, du bist in der Wüste. Du hast genau eine Möglichkeit: Genieße die kleinen Dinge im Leben. Wasser zum Beispiel oder Schatten. Und wer weiß, vielleicht ist der viele Sand ja doch für etwas gut. Zeit, um ausgiebig darüber nachzudenken, hast du ja jetzt reichlich.

Dieses Equipment brauchst du für die Hütte in der Wüste:

  • Wüstenstiefel
  • Wassersack
  • GPS-System
  • Kopfbedeckung
  • Sonnencreme und -brille

Hier ein Beispiel: Mojave-Wüste, USA: Joshua Tree Cabin. Es gibt tatsächlich Privatpersonen, die in dieser unwirtlichen Gegend nicht nur Hütten bauen, sondern diese auch noch vermieten.

Ich hoffe, mit diesem Beitrag konnte ich den ein oder anderen inspirieren. Leider hat so eine ultimative Privatsphäre in unserer heutigen Welt ihren Preis – von einigermaßen verträglichen 150$/Nacht für die private Wüstenunterkunft bis zu wahnwitzigen 1500$/Nacht für den „Underwater Room“. Hinzu kommt, dass viele dieser Hütten architektonische Meisterwerke sind und bei der Inneneinrichtung auf dezenten Luxus setzen. Wen das nicht stört, den erwartet mit Sicherheit ein einzigartiges Erlebnis!

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar