Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Bist du draußen unterwegs ist ein passender Rucksack enorm wichtig – schließlich trägst du mit ihm viel Gewicht auf deinem Rücken.

Welche verschiedenen Rucksäcke gibt es?

Die Wahl des richtigen Rucksacks für Outdoor Aktivitäten ist nicht einfach. Es gibt Daypacks, Trekking-Rucksäcke, Wanderrucksäcke und einige weitere Submodelle. Wenn man Kleinkinder dabei hat kommen auch spezielle Kindertragesysteme in Frage.

Um den Rucksack zu finden, der am besten zu mir passt, gibt es zunächst einmal einen Überblick über die verschiedenen Rucksackklassen:

  • Daypacks: Daypacks sind gut geeignet für kurze Wanderungen. Sie fassen etwa 15-20 Liter.
  • Wanderrucksäcke: Benötigst du etwas mehr Platz, kann ein Wanderrucksack die geeignete Wahl sein. Hier passen etwa 20-30 Liter rein.
  • Alpinrucksäcke eignen sich für Touren über mehrere Tage. Je nach Modell fassen sie 25-40 Liter.
  • Tourenrucksäcke kannst du mit etwa 30-45 Liter befüllen und auch sie eignen sich für Wanderungen über mehrer Tage.
  • Trekkingrucksäcke sind die passende Wahl, wenn du über mehrere Tage abseits der Zivilisation unterwegs bist und Ausrüstung wie Zelt und Schlafsack mitnehmen möchtest.

welcher-rucksack-passt-zu-mirRucksäcke für den Outdoor-Bereich gibt es in Hülle und Fülle. Oft fällt die Entscheidung für den passenden Wegbegleiter schwer, weil nicht klar ist, welche Stärken und Schwächen mit dem jeweiligen Modell einhergehen.

Da wären beispielsweise die sogenannten Daypacks. Diese Tagesrucksäcke eignen sich vor allem für den täglichen Gebrauch. Bei Daypacks kommt es darauf an, dass sie aus leichtem Material gefertigt sind. Schließlich hat man den Rucksack den ganzen Tag bei sich, weshalb schon ohne Inhalt jedes Gramm schwer wiegt.

Neben den Daypacks bieten spezielle Wanderrucksäcke für anspruchsvollere Touren bei unterschiedlichen Klimabedingungen zusätzlichen Tragekomfort und optimale Belüftung. Wanderrucksäcke heutzutage mit individuell einstellbaren Schulter- und Hüftgurten ausgestattet.

Wer sich dem Wandern oder gar dem Trekking verschrieben hat, der benötigt einen Trekkingrucksack. Diese Rucksäcke bieten mit mehr als 70 Litern Volumen ausreichend Platz und Stauraum für die umfangreichen Ausrüstungsgegenstände, die man auf diesen Touren mit sich trägt. Schließlich wollen Dinge, wie Zeltstangen, Isoliermatte oder Berghelm bei diesen Touren gut verstaut werden.

rucksack

Wie finde ich den passenden Rucksack – darauf solltest du beim Kauf achten!

Rucksäcke gibt es viele, nur welche Features sollte mein Rucksack jetzt haben? Was ist sinnvoll und was nicht?

  • Wie viele Rucksackfächer braucht man? Übersichtlicher und besser zu sortieren ist es natürlich, wenn der Rucksack viele Fächer hat. Nur wird er dadurch meistens auch schwerer. Sinnvoll ist auf jeden Fall ein Schlafsackfach beim Trekkingrucksack. Ebenso empfehlen wir Seitentaschen für Getränke.
  • Integrierte Regenhülle: Immer praktisch, wenn die Wanderung nicht nur durch sonnige Gebiete geht. Wenn ihr euch allerdings sicher seid, dass ihr nicht in Regen kommen werdet, dann ist die Regenhülle nur unnötiger Ballast.
  • Wenn ihr euch fragt, welcher Rucksack am besten zu euch passt, solltet ihr Laschen und Schlaufen außen am Rucksack nicht vergessen. So könnt ihr Wanderstöcke und feuchte Kleidung leicht befestigen.
  • Brauche ich einen Rucksack mit Trinksystem? Auch diese Frage solltet ihr euch stellen, bevor ihr euch für den passenden Rucksack entscheidet. Wenn ihr ein Trinksystem verwenden wollt, dann sollte  der Rucksack über ein extra Trinkblasenfach mit Schlauchausgang verfügen.

welcher rucksack passt zu mir

Welches Rucksack-Tragesystem passt zu mir?

Bei der Wahl der Tragesystems solltest du dir im Klaren sein, wie viel Gewicht du transportieren willst.

Wenn du viel Gewicht beispielsweise mit einem Trekkingrucksack transportieren willst, sollte dieser das Gewicht teilweise auf die Hüften übertragen und somit die Schultern entlasten.

Achte darauf, dass das Tragesystem an deinem passenden Rucksack verstellbar ist. Es ist wichtig, dass du das Tragesystem an deinen Rücken und deine Hüfte anpassen kannst.

rucksack-daypack

Den passenden Rucksack finden – Rucksäcke für verschiedene Sportarten im Überblick

Welchen Rucksack du benötigst und welche Features er haben sollte hängt natürlich auch von der Sportart ab, für die du ihn brauchst.

Rucksäcke für Tagestouren Das Volumen sollte ca. 15-30 Liter betragen. Wichtig ist, dass der Rucksack leicht und angenehm zu tragen ist. Sinnvoll ist es, wenn er Außentaschen und einen leichten Hüftgurt zum besseren Halt hat.
Mehrtägige Touren mit schwerem GepäckHier eignen sich Trekkingrucksäcke perfekt. Das Volumen beträgt zwischen 45 und 80 Liter. Hier sollte man besonders auf ein starkes Tragesystem achten.
Rucksäcke zum KletternWer eine Rucksack zum Klettern sucht, der sollte sich bei den alpinen Rucksäcken umschauen. Achte darauf, dass der Rucksack möglichst wenige Schlaufen hat. So kann er sich nicht so leicht verfangen.
FahrradrucksackDu benötigst einen passenden Rucksack zum Fahrrad fahren? Dann achte darauf, dass er ein Trinksystem hat. Oder zumindest eine Vorbereitung für ein Trinksystem. Auch eine Helmhalterung ist sinnvoll.
Ski- und SnowboardrucksackDer Rucksack für den Wintersport sollte nicht am Rücken schaukeln. Ein optimales Körperkontaktsystem ist wichtig.
(Visited 182 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.