Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Wie wasche ich einen Schlafsack richtig? Unser Schlafsack begleitet uns auf vielen Outdoor Touren, wir liegen mit ihm am Lagerfeuer, auf feuchtem Waldboden und dergleichen. Kein Wunder also, dass gerade ein Schlafsack schnell verschmutzt und hin und wieder gewaschen werden muss.
Und auch wenn dein Schlafsack noch sauber erscheint. Wenn er spürbar weniger Bauschkraft hat, ist es Zeit für eine Wäsche.
Doch kann ich meinen Schlafsack einfach in der Waschmaschine waschen? Und was genau muss ich beim Schlafsack waschen beachten?

Schlafsack ohne Weichspüler waschen!

Möchtest du deinen Schlafsack in der Waschmaschine waschen, solltest du von Anfang an auf folgende Punkte achten:

  • Schließe alle Reißverschlüsse an dem Schlafsack, um eventuelle Schäden zu vermeiden.
  • Achte auf die Herstellerangaben zum waschen. Also sieh nach, welche Angaben auf dem eingenähten Zettel stehen.
  • Verwende auf keinen Fall Weichspüler!
  • Am besten benutzt du spezielles Waschmittel für Daunen oder Kunstfasern.

Schlafsack in der Waschmaschine waschen – mit speziellem Daunenwaschmittel

Möchtest du den Schlafsack in der Waschmaschine waschen, solltest du einige Punkte beachten, um den Schlafsack nicht zu schädigen.

Schlafsack waschen in der Waschmaschine:

  1. Zunächst gibst du den Schlafsack in die Waschmaschine. (Achte darauf, dass du immer nur einen Schlafsack wäscht)
  2. Gebe spezielles Waschmittel für Daunen hinzu.
  3. Stelle das Feinwaschprogramm oder das Handwäscheprogramm an.
  4. Achte darauf, dass du den Schlafsack wenn dann nur leicht schleuderst.

Daunenwaschmittel

schlafsack-waschen
© AMAZON
Heitmann Daunen Waschpflege reinigt und pflegt Textilien wie Decken und Jacken, die mit natürlichen Daunen gefüllt sind. Die Daunenwäsche wirkt gegen Verklumpen und Verkleben. Empfindlichen Textilien behalten lange ihre Qualität und ihre wärmenden Eigenschaften.
  • Für dauerhaft leuchtende Farben. Heitmann Daunen Wäsche enthält einen integrierten Farbschutz. Gefärbte Textilien behalten ihre Frische und bleichen auch bei häufigem Waschen nicht so schnell aus.
  • Erneuert die natürlichen Eigenschaften von Daunen und Federn. Textilien mit Daunen isolieren und wärmen intensiv. Um diese Fähigkeiten zu erhalten, muss ein Verkleben der Füllung während des Waschgangs verhindert werden. Dafür enthält unsere Daunenwäsche unter anderem Lanolin. Die Lebensdauer Ihrer empfindlichen Daunenkleidung wird erheblich verlängert.


Alternative: Schlafsack ohne Waschmaschine / per Hand waschen

Am besten wäscht man einen Schlafsack per Hand. Da der Schlafsack recht groß ist, eignet sich hierzu am besten eine Badewanne.

Schlafsack in der Badewanne waschen:

  1. Zuerst füllst du die Badewanne etwa zur Hälfte mit lauwarmen Wasser.
  2. Hier füllst du ein spezielles Daunenwaschmittel hinzu.
  3. Jetzt lässt du den Schlafsack ca. eine Stunde einweichen.
  4. Zum Schluss den Schlafsack gut auswaschen.
  5. Den Schlafsack trocknen lassen. (Beachte hierzu bitte unbedingt unsere Hinweise zum trocknen weiter unten)

Schlafsack trocknen nach der Wäsche

Ist der Schlafsack gewaschen, muss er schließlich auch noch trocknen. Auch hier gibt es einige Punkte zu beachten.

  • Nach dem Schlafsack waschen auf keinen Fall auswringen.
  • Legen deinen Schlafsack am besten bei warmen Temperaturen ausgebreitet an die frische Luft. So trocknet er am besten.
  • Falls das Wetter nicht mitspielen sollte: Lege den Schlafsack zum trocknen geöffnet und ausgebreitet über einen Wäscheständer.

Du bist noch auf der Suche nach einem neuen Schlafsack? Dann haben wir hier die 5 besten Schlafsäcke für dich!

(Visited 170 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.