nordic-bladingNordic Blading gewinnt auch in Deutschland seit Jahren immer mehr Anhänger. Beim Nordic Blading handelt es sich um die Sommerversion des Skisports. Genau genommen ist Nordic Blading Inlineskaten mit Stöcken. Was genau die Trendsportart ausmacht und was Sie brauchen, um mit dem Nordic Blading anzufangen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Aus der Not geboren – Geschichte des Nordic Blading

Erfunden wurde die Sportart in Finnland, dem Land des Skisports. Profilangläufer grübelten darüber nach, wie sie auch im Sommer bei schneefreien Loipen trainieren konnten. Der Beginn des Sports wurde auf rollen Skibrettern gemacht. Diese Rollski brachten den Sportlern zwar das Gefühl des Skilanglaufs näher, sie waren jedoch viel zu schwer und zu behäbig, um damit schnell fahren zu können. Mit Aufkommen des Nordic Walkings wurde später die Idee geboren, die Rollski durch Inlineskates zu ersetzen, um an Tempo zu gewinnen. Bis heute hat sich diese Idee durchgesetzt und bringt vielen Ausdauersportlern auch fernab des Skilanglaufs eine Menge Spaß.

Was Sie für Nordic Blading benötigen

Zunächst einmal gehören zum Nordic Blading ein paar gut passende Skates und ein natürlich die dazugehörigen Stöcke. Die Skates lassen sich insgesamt in drei Kategorien einteilen:  Cross-Skates, Softskates und Speedskates. Cross-Skates sind dabei die Art von Skates, die sich auch fernab des Asphalts auf Schotter- oder Waldwegen fahren lassen.

Bei der Auswahl passender Blading-Stöcke orientieren Sie sich am besten an den Stöcken, die für den ganz normalen Skilanglauf benutzt werden. Lediglich die an Skistöcken üblichen Teller sind nicht vonnöten. Der Stock sollte die richtige Länge für Ihre Körpergröße haben, mit Schlaufen versehen sein und einen rutschsicheren Griff aufweisen. Die Spitze des Stockes sollte aus Hartmetall sein, um den nötigen Halt auf der Straße zu bekommen.

Neben diesen beiden Dingen benötigen Sie noch eine persönliche Schutzausstattung für den Fall eines Sturzes. Hierzu gehört unbedingt ein Helm. Wichtig sind auch Knieschoner, Ellenbogenschoner und Handschuhe. Wenn Sie mögen, können Sie sich zusätzlich noch eine Sportbrille zulegen, um nicht den Fahrtwind oder kleine fliegende Insekten ins Auge zu bekommen.

 

(Visited 77 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.