Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Der Gardasee ist eine wunderschöne Urlaubsregion – und rund um den Gardasee gibt es auch wunderschöne Wanderwege. Perfekt also für einen Aktivurlaub.

Wandern am Monte Baldo am Gardasee

Von der Gebirgskette Monte Baldo aus hat man einen spektakulären Blick über den Gardasee – der Aufstieg lohnt sich also.

Der Monte Baldo bietet verschiedene Wandertouren für Wanderer am Gardasee – in allen erdenklichen Schwierigkeitsgraden. Eine besonders schöne Route: Von der 1.760 m hoch gelegenen Seilbahn Gipfelstation von Malcesine geht es Richtung Norden – entlang einem Karrenweg. Nach einiger Zeit solltet ihr dann links das Schild “Sentiero del Ventrar” finden und dem Weg folgen. Etwa 20 Minuten geht es dann bergab. Dann folgt der spektakulärste Teil der Strecken. Teilweise geht es recht eng zu, seid deshalb vorsichtig. Nachdem ihr auf eine Ruine aus dem ersten Weltkrieg getroffen seid folgt ihr dem Weg Nr. 3 – über die Weiden. Zum Schluss kommt der Abstieg Richtung Malcesine. Zum Schluss könnt ihr entscheiden ob ihr das letzte Stück mit der Seilbahn fahrt oder zu Fuß über die asphaltierte Straße geht.

Diese Wanderung führt durch schöne Wiesen und hin und wieder geht es auch durch recht steile Stücke. Festes Schuhwerk ist daher wichtig. Auch ist die Wanderung für kleine Kinder nur bedingt geeignet.

Die Strecke dauert etwa 3,5 Stunden und ihr legt 12 Kilometer zurück.

Wandern auf einen Aussichtspunkt über dem Gardasee – Rifugio San Pietro

Wer eine einfache Rundwanderung mit schöner Aussicht sucht, die sollte das Rifugio San Pietro ansteuern.
Die Wanderung am Gardasee beginnt oberhalb der Burg Tenno. Ihr müsst einmal durch die Ortsmitte von Tenno wandern – immer dem Hinweisschild “Rif. M. Calino – San Pietro” folgen. Ihr kommt durch eine schmale Gasse bis zu einem kleinen Parkplatz – am Ende haltet ihr euch rechts und folgt der Markierung 480. Gelangt ihr an eine Weggabelung mit rot-weißer Markierung dann haltet ihr euch links. Der Weg führt über Felder und leicht steile Maultierwege bis ihr eine asphaltierte Zufahrtsstraße erreicht. Dann biegt ihr rechts ab. (Hinweisschild Rancion 855m). Kurz vor einer Ortschaft biegt ihr in einen schmalen und steilen Steig ab. Ihr folgt jetzt immer der Markierung 401 bis zur Schutzhütte.

Rundwanderung um den Lago di Ledro in der Nähe des Gardasees

Wir können auch eine Rundwanderung um den Lago di Ledro empfehlen. Der See bietet sich für eine Rundwanderung einmal um den See an. Die mittelschwere Wanderung in der Nähe des Gardasees dauert 2,5 Stunden und man legt knapp 10 km zurück. Die Wege sind leicht begehbar.

Einer der bekanntesten Wanderwege am Gardasee: Die “Ponale

Eine atemberaubende Strecke die nicht zu lang ist: Nur knapp 3 km legt man hier zurück und braucht dafür etwa 1,5 Stunden. Startpunkt ist am Wasserkraftwerk “Riva del Garda”. Der Weg führt oberhalb des Gardasees entlang und bietet spektakuläre Aussicht. Ziel ist das Lokal “Belvedere Ponale Alto”.

Tipps zum Wandern am Gardasee

Beachtet, dass es oben sehr kalt sein kann, auch wenn es unten am Gardasee noch schön warm war. Denkt also daran warme Kleidung auf eure Wanderung mitzunehmen. Daunenjacke und lange Hose sind hier angebracht.

Generell ist der Gardasee ein wunderschönes Gebiet zum wandern. Doch denkt daran, dass es in den Bergen manchmal recht steil und steinig zu geht. Daher ist es auch hier wichtig, dass ihr gute Wanderschuhe tragt.

Du möchtest gerne einmal mit Zelt wandern? Dann haben wir hier Tipps fürs Trekking für dich.

(Visited 34 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.