Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Draußen in der Natur wandern ist schon ein tolles Outdoor-Erlebnis – und wenn du dann auch noch beim Wandern in einem Zelt übernachtest, kann das ein einzigartiges Abenteuer werden.

Doch solch eine Wanderung mit Zelt sollte gut vorbereitet sein – zumindest solltest du dir ein paar Fragen vorher stellen:

  • Wie viele Kilometer schaffe ich zu Fuß an einem Tag?
  • Welche Ausrüstung brauche ich zum Wandern mit Zelt?
  • Welche Strecke eignet sich für mich?
  • Welche Touren eignen sich für Trekking-Anfänger beim Wandern mit Zelt?

    Möchtest du als Anfänger mit dem Zelt unterwegs sein, solltest du vielleicht erst einmal klein anfangen. Das heißt: Nicht gleich in verlassenen Gegenden Skandinaviens tagelang abseits der Zivilisation wandern und zelten, sondern erst einmal auf unseren gut ausgeschilderten Wanderwegen unterwegs sein.
    Auch in Deutschland gibt es schöne Wandertouren die sich bestens zum Wandern mit Zelt eignen. Auch wenn es in Deutschland natürlich ein Hindernis gibt: Wildcampen ist in der Regel verboten. Allerdings wird es meistens geduldet, solange du dich angemessen verhälst und keinen Müll hinterlässt.
    Ausgeschilderte Fernwanderwege in Deutschland haben ihre Vorteile: Gute Infrastruktur, kaum Gefahr sich zu verlaufen und oftmals gibt es Hütten und Gaststätten zum einkehren. Und wenn einmal etwas sein sollte und die Wanderung abgebrochen werden sollte, kommst du in der Regel immer recht schnell in den nächsten Ort.

    Ausrüstung zum Wandern mit Zelt: Gewicht sparen beim Packen

    Hier zählt jedes Gramm! Schließlich musst du alles – aber auch wirklich alles auf deinem Rücken tragen. Am besten legst du dir einen guten Trekkingrucksack zu. Ein guter Trekkingrucksack verteilt das Gewicht gleichmäßig auf Schultern und Hüfte und macht das Tragen der Wanderausrüstung leichter. Wir haben in unserem Beitrag “Welcher Rucksack passt zu mir?” verschiedene Rucksack-Typen vorgestellt und geben euch Tipps, wie ihr den besten Rucksack findet.

    Der perfekte Schlafsack zum Wandern mit Zelt

    Was braucht man sonst zum Wandern mit Zelt? Beim Trekking benötigst du natürlich eine Schlafsack – wir haben die besten Schlafsäcke für dich getestet und informieren euch darüber, woran ihr einen guten Schlafsack erkennt.

    Außerdem solltest du natürlich gute Wanderschuhe tragen. Achte dabei darauf, dass die Wanderschuhe an die Wettersituation angepasst sind und schon eingelaufen sind. Wanderschuhe sollten wasserdicht sein, guten Halt geben und bequem und angenehm zu tragen sein.

    Unterschätze nicht die Kälte, die Nachts vom Boden kommt! Ein Schlafsack reicht in der Regel nicht aus um diese abzuhalten. Eine gute Isomatte ist unverzichtbar. Auch hier gibt es platzsparende Modelle, die einfach zu transportieren sind. Worauf du beim Kauf einer Isomatte achten solltest, erklären wir dir in unserem Isomatten Test.

    Wie viel Wasser und Lebensmittel sollte ich mitnehmen? Gute Frage – das hängt natürlich davon ab, wo du unterwegs bist. Wenn du in einer Gegend wanderst, in der du über mehrere Tage hinweg nichts und niemanden siehst, solltest du vielleicht etwas mehr Wasser mitnehmen. Obwohl wir für solche Fälle raten: Informiert euch über Möglichkeiten, Trinkwasser zu filtern. Ihr wollt nicht mehrere Kilo Wasser mitschleppen – das macht keinen Spaß. Es gibt Möglichkeiten Trinkwasser mit chemischen Mitteln zu reinigen oder einen kleinen Wasserfilter mit sich zu nehmen. So könnt ihr unterwegs Wasser als Bächen trinken. Für Lebensmittel gilt ähnliches: Informiert euch vorher über Hütten und Gaststätten auf eurer Wanderung. Kommt ihr nur selten an einer Einkaufsmöglichkeit vorbei solltest ihr natürlich genug Nahrung vorbereiten und mitnehmen.

    SteriPEN UV Wasserentkeimer Ultra

    Wasserfilter Entkeimer
    © AMAZON
    Sehr handlicher UV-C-Licht Wasserentkeimer mit keimtötendem, ultraviolettem Licht, um 99,9999% aller Bakterien, 99,99% aller Viren und 99,9% aller Giardia und Cryptosporidium zu zerstören.
    • 140 gmit Akku, über USB aufladbar, für bis zu 50 Anwendungen
    • Sie entkeimen ohne Chemikalien 1 Liter Wasser in nur 90 Sekunden.
    • Die Lebenserwartung der Lampe beträgt bis zu 8000 Anwendungen. Die Nutzung ist denkbar einfach: Für 0.5 Liter den Schalter 2 x drücken, für 1 Liter Wasser 1 x. Dann mit dem SteriPEN im Behälter gleichmäßig umrühren.


    Was du sonst noch brauchst beim Trekking? Was beim Wandern mit Zelt sonst noch nützlich ist: Campingbesteck, ein Outdoor Kocher, Powerbank fürs Handy oder Solar-Ladegerät, Camping-Geschirr (Topf etc), Taschenlampe (ganz wichtig, solltest du beim Wandern mit Zelt auf keinen Fall vergessen!), GPS-Gerät und oldschool Karte (verlasse dich niemals nur auf dein Handy) und Regenbekleidung.

    Das richtige Zelt für die Wanderung finden

    Doch Regel Nummer 1 ist: Nimm wirklich nur das mit, was du auch brauchst! Du wirst sonst keinen Spaß am Wandern haben, wenn ein schwerer Rucksack auf deinen Rucksack drückt.
    Kommen wir nun zum (mit) wichtigsten Ausrüstungsgegenstand beim Wandern mit Zelt: Dem Zelt! Das Zelt muss zwei Eigenschaften haben: Leicht sein und schnell aufgebaut. Zelte gibt es viele, in verschiedenen Formen und Ausführungen. Wir geben dir hier einen Überblick über die verschiedenen Zeltformen. In dem Beitrag erfährst du, welches Zelt für welche Tour am besten geeignet ist.

    Wie viele Kilometer kann ich am Tag wandern?

    Eine Frage, die sich pauschal so nicht beantworten lässt. Wie weit du am Tag kommst hängt von deiner Fitness, deiner Motivation und deinem Gehtempo ab. Für einen Anfänger sind 20 Kilometer am Tag schon ziemlich weit – für einen erfahrenen Wanderer geht da in der Regel noch etwas mehr.

    Gerade für Anfänger, die sich nicht ganz sicher sind wie weit sie es schaffen am Tag, ist es daher ratsam sich in der Nähe von Ortschaften aufzuhalten und im Zweifelsfall die Wanderroute ein wenig kürzen zu können.

    (Visited 92 times, 1 visits today)

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.