Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Was ist Canyoning? Canyoning ist eine spezielle Art des Kletterns, bei der Sportler eine Schlucht von oben nach unten begehen. Dabei werden beim Canyoning ganz verschiedene Möglichkeiten des Kletterns benutzt. Schluchten können erklettert, erschwommen, durch Sprung oder Abseilen erklommen werden. Einige Schluchten sind sogar so anspruchsvoll, dass sie allein durch Tauchen in geeigneter Tauchausrüstung begangen werden können.
was-ist-canyoning

Was ist Canyoning? Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Zum Canyoning gehören außer Mut auch Ausdauer, Schwindelfreiheit in großen Höhen und eine gute Kondition. Außerdem solltest du wissen, wie du dich abseilen kannst.

Beim Canyoning hat es seit den 1990er Jahren, als der Sport vor allem in Spanien oder in Südfrankreich an Popularität gewann, immer wieder Unfälle mit tödlichen Folgen gegeben. Canyoning verlangt an vorderster Stelle der Sicherheit viel ab. Übe deshalb nie allein, sondern immer in kleinen Gruppen. Ideal ist eine Gruppenstärke von etwa drei bis vier Personen, die sich gegenseitig sichern können. Außerdem kann so im Falle eines Unfalls eher Hilfe geleistet werden.

Welche Ausrüstung fürs Canyoning?

Wer wirklich professionell Schluchten erklimmen möchte, der muss sich für diese alpine Sportart gut ausrüsten. Zur Basisanschaffung gehören eine Neoprenjacke und –hose, Neoprensocken, ein hochwertiger Kletterrucksack, ein Canyoninggurt und vor allem zum Klettern geeignete Schuhe. Zu deiner eigenen Sicherheit solltest du außerdem immer eine Signalpfeife und ein hochwertiges Erste-Hilfe-Set dabei haben. Ausrüstungsgegenstände, wie Abseilgerät und Arbeitsseile gehören ebenfalls zur Basisausstattung beim Canyoning. Am besten wendest du dich, wenn du diese Sportart einmal ausprobieren möchtest an einen kommerziellen Anbieter. Hier bekommst du alle Ausrüstungsgegenstände in der Regel ausgeliehen.

Concept X Helm CX Pro Black Wassersporthelm

© AMAZON
Mit diesem Wassersporthelm bist du geschützt bei deiner Rafting Tour.
  • außergewöhnlich gute Passform durch die stufenlosen Einstellmöglichkeiten am Kinn und -besonders wichtig- am Hinterkopf
  • Der spezielle soft EVA-Schaum schützt den Kopf und ist zugleich extrem leicht, sodaß man den Helm quasi gar nicht spürt
  • Es ist einer der leichtesten Helme auf dem Markt und wiegt nur 400 Gramm
  • Darüber hinaus verfügt der Concept X Helm über abnehmbare, integrierte Ohrenschützer

 



(Visited 72 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.