Unterwegs sauberes Trinkwasser finden

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

finding waterTrinkwasser ist auf Tour das A und O. Wie Sie unterwegs an sauberes Trinkwasser kommen oder sich Wasser aus Flüssen oder Bächen genießbar machen, erklären wir Ihnen hier.

Möglichkeit 1: Per Wasserfilter zu sauberem Trinkwasser

Manchmal müssen Sie auf einer längeren Tour improvisieren können, weil Ihre eigenen Wasservorräte knapp geworden sind oder gar aufgebraucht wurden. Dann ist es hilfreich, Brackwasser in normales Trinkwasser umwandeln zu können.

Wasserfilter gibt es mittlerweile schon recht gute. Die meisten von ihnen filtern Brackwasser über ein Keramik- oder Aktivkohleelement. Andere basieren auf der Reinigung mit Chlor –  was allerdings schnell den Geschmack des Wassers verderben kann. Besser sind chlorfreie Wasserfilter.

Die Benutzung ist kinderleicht. Sie müssen lediglich den Ansaugschlauch des Wasserfilters ins Wasser halten und die Pumpe betätigen. Ein Tipp vom Profi: Entfernen Sie nach dem Pumpen umgehend die Filterkerze und legen Sie sie zum Trocknen aus, damit der Wasserfilter schnell wieder für die nächste Benutzung bereit ist.

Möglichkeit 2: Brackwasser abkochen

Wenn Sie unterwegs sind und keinen Wasserfilter im Gepäck haben, dann können Sie Wasser aus Bächen oder Flüssen auch abkochen. Achten Sie darauf, dass die Kochzeit mindestens drei Minuten beträgt, um alle Bakterien abzutöten. Im Gebirge müssen Sie eventuell etwas länger am Kochtopf verweilen, weil hier der Siedepunkt etwas niedriger liegt.

Möglichkeit 3: Tauwasser auffangen

Eine weitere Möglichkeit, zu Trinkwasser zu kommen ist das Auffangen von Tauwasser. Gerade am Morgen nach einer kühleren Nacht geben viele Pflanzen reichlich Tau ab. Sie können diesen tau mit einem Gefrierbeutel leicht auffangen, indem Sie die Tüte luftdicht an das Ende eines Laubastes binden.

Möglichkeit 4: Tau auf Wiesen einsammeln

Sollten Sie lieber den frischen Tau von einer Sommerwiese für sich nutzen wollen, dann benötigen Sie hierfür ein entweder ein saugfähiges Outdoorhandtuch oder reißfeste Küchenrolle. Streichen Sie damit einfach über die Wiesenhalme und wringen Sie anschließend das Handtuch oder das Küchenpapier über einem Auffangbehälter aus. Um kleine Tiere oder Verschmutzungen loszuwerden, können Sie das aufgefangene Wasser nochmals durch ein Geschirrtuch oder durch ein Taschentuch gießen.

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar