Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Camping im Winter kann durchaus schön sein, auch bei eiskalten Temperaturen. Doch gerade hier kommt es auf die richtige Ausstattung an. Damit du beim Camping im Winter nicht frierst, haben wir ein paar Tipps für euch zusammengestellt.

Achte beim Camping im Winter darauf, dass deine Kleidung nicht nass wird

Hast du einmal nasse Kleidung, wird sie so schnell nicht mehr trocken. Und das kann sehr unangenehm sein. Daher am besten immer darauf achten, dass deine Kleidung beim Wintercamping gar nicht erst nass wird. Und beachte: Beim Camping im Winter ist die richtige Kleidung besonders wichtig. Achte auf wasserabweisende Materialien, die warm halten! Außerdem solltest du an Thermounterwäsche denken.

wintercamping kleidung

Camping im Winter – Lagerfeuer ist ein Muss

Im Winter gibt es kein Camping ohne Lagerfeuer! Daher solltet ihr immer trockenes Holz bereit halten – genauso wie Anzünder und Feuerzeuge. Und so ein Feuer kann sehr nützlich sein – du kannst dich daran nicht nur aufwärmen, sondern auch deine Kleidung trocknen (Vorsicht, dass sie nicht anbrennt!), in der Glut essen kochen oder Tee erwärmen.

wintercamping feuer

Isomatte & Schlafsack beim Wintercamping

Wenn du im Winter campen gehst, solltest du die Kälte, die der Boden abstrahlt nicht unterschätzen! Daher nimm am besten eine oder sogar mehrere Isomatten mit. Darauf kannst du dann – wenn du das bequemer findest – immer noch eine Luftmatratze legen.

Auch solltest du darauf achten, dass dein Schlafsack für kalte Temperaturen geeignet ist. Viele Schlafsäcke wärmen nur bei sommerlichen Temperaturen. Fürs Camping im Winter solltest du ein paar Euro mehr in deinen Schlafsack investieren und einen kaufen, der auch bei Minusgraden warm hält!

Winter Schlafsack

Schlafsack
© AMAZON
Mit diesem Schlafsack bist du auch bei eiskalten Temperaturen geschützt.
  • Ganz besondere Details und Features definieren dieses Armee Modell und machen ihn zum Platzhirsch in der Mivall „Survival“ Linie.
  • Kompromisslose Ausstattung sorgen dafür, das man mit dem Mivall Habitat gegen Kälte, Feuchte und gefährlichen Funkenflug gerüstet ist.
  • Gleichzeitig ist die Liegefläche des Mivall Habitat verstärkt und damit resistenter gegen Beschädigungen von Zweigen, Steinchen, Sträuchern, Zapfen etc.



Essen zubereiten beim Camping im Winter

Auch beim Wintercamping muss Essen zubereitet werden. Daher solltest du auf jeden Fall einen Campingkocher mitnehmen. So kannst du auch warmes Essen kochen, was beim Camping im Winter sehr wichtig ist. Außerdem kannst du mit einem Campingkocher Wasser aufkochen.

gaskocher

Lampe im Winter nicht vergessen

Im Winter wird es früh dunkel. Dafür solltest du eine Taschenlampe oder Stirnlampe beim Camping im Winter dabei haben, gerade in abgelegenen Orten ist es oft stockdunkel nachts. Achte hier auch darauf, dass du neue Batterien einsetzt!

Camping im Winter mit dem Wohnmobil

Wenn du im Winter mit einem Fahrzeug unterwegs bist, dann sichere dein Auto – ziehe aber nicht die Handbremse. Die Handbremse kann nämlich schnell festfrieren.

Außerdem solltest du beim Camping im Winter mit dem Auto Schneeketten dabei haben. Sonst kann es gut sein, dass du nicht mehr von deinem Campingplatz weg kommst.

(Visited 75 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.